Erstmals mit Eva Lind als Moderatorin

Hatte seit den ersten Konzerten immer Ulli Potofski durch das Programm von “Luciano - 3 Tenöre feiern eine Legende” geführt, übernahm Ende April 2024 in Waren (Müritz) und Neubrandenburg erstmals Prof. Eva Lind die Moderation der Hommage an Luciano Pavarotti. Die Starsopranistin hatte noch selbst mit dem Jahrhunderttenor auf der Bühne gestanden und kann so sogar persönliche Anekdoten erzählen. In vielen TV-Sendungen hat Eva Lind bereits ihr Können auch als Moderatorin unter Beweis gestellt, und auch bei “Luciano - 3 Tenöre feiern eine Legende” unterhält sie das Publikum in ihrer unnachahmlichen Art. Natürlich ließ sie es sich zum Abschluss nicht nehmen, mit den Tenören gemeinsam zu singen, so etwa das beliebte Trinklied aus der Oper “La Traviata”. Eine Liveaufnahme vom Konzert in Neubrandenburg gibt es auf YouTube.







Weitere 8 Konzerte im März und April 2024

Mit Ostersonntag geht die so erfolgreiche und beliebte Konzert-Hommage für Luciano Pavarotti in die nächste Runde. Dabei stehen sieben Termine in fünf deutschen Bundesländern auf dem Programm.

Über Ostern ist “Luciano - 3 Tenöre feiern eine Legende” mit je einem Konzert in Timmendorfer Strand (31.03.) und Kiel (01.04.) in Schleswig-Holstein zu Gast. In der Woche darauf geht es mit dem Konzert im Schlosstheater Ballenstedt (06.04.) nach Sachsen-Anhalt. Das für 07.04. in Bad Langensalza geplante Konzert wurde auf 05.04.2025 verschoben. Fans in Nordrhein-Westfalen dürfen sich auf die Stadthalle Rheinberg (13.04.) und Drensteinfurt (14.04.) freuen. Alle Konzerte bis zum 13. April in Rheinberg werden wieder von Ulli Potofski moderiert. Drensteinfurt ist eine Sonderveranstaltung auf Einladung des örtlichen Männergesangsvereins. Mit Waren an der Müritz (27.04.) gibt es erstmals ein Konzert ein Mecklenburg-Vorpommern. Die letzte Show im April findet in der wunderbaren Konzertkirche Neubrandenburg (28.04.) statt. Diese beiden Termine wird erstmals die TV-bekannte Starsopranistin Eva Lind moderieren, die mit Luciano Pavarotti noch selbst auf der Bühne stand und damit sicherlich einiges aus erster Hand zu erzählen weiß.
Alle Konzerte werden musikalisch wieder vom Erfolgsteam bestehend aus den drei Tenören Johannes Groß, Oscar Marin und Ricardo Marinello sowie Tastenvirtuosin Claudia Hirschfeld in Szene gesetzt.







Große Euphorie im Norden Deutschlands

Auch die Konzerte in Lübeck und Buchholz (Nordheide) Ende Dezember 2023 waren ein großer Erfolg. Für Januar 2025 sind dementsprechend schon weitere Termine in diesen beiden Städten geplant.

“So eine Stimmung hatten wir hier noch nie gehabt”, meinte Ole Nissen vom Kolosseum in Lübeck nach dem Auftritt der drei Tenöre Johannes Groß, Oscar Marin und Ricardo Marinello sowie der Musikalischen Leitung Claudia Hirschfeld und Moderator Ulli Potofski am 27.12.2023. Einen Eindruck von der Euphorie vermittelt das YouTube-Video mit “ O sole mio” von dieser Veranstaltung: https://youtu.be/gtnMslPEErA Auch tags darauf wurde das Künstlerensemble in der ausverkauften Empore in Buchholz in der Nordheide frenetisch gefeiert.




<<      <    Seite 1 / 2    >      >>